Seite 12
Auch wenn die USAREUR-Richtlinien für den zivilen, gewerblichen Bereich modifiziert werden
müssen, haben sie doch Modellcharakter und setzen völlig neue Maßstäbe.
Inzwischen gibt es ein weiteres, ähnlich modellhaftes Konzept für die integrierte
Schädlingsbekämpfung in den öffentlichen Gebäuden in Washington, DC (G
REENE
1992), das
bereits wieder für den entsprechenden Entwurf der Gesamtstreitkräfte Pate stand (AFPMB 1993).
Die hier vorliegende Arbeit basiert auf dem Konzept der US-Streikräfte in Europa zur integrierten
Schädlingsbekämpfung unter Einbeziehung neuerer Erkenntnisse und Empfehlungen. Sie
beinhaltet die Impulse, Beobachtungen und Erfahrungen derjenigen, die damit gearbeitet und gelebt
haben, sei es widerwillig oder begeistert. Die langjährige intensive und kritische
Auseinandersetzung mit der Materie, heftige Diskussionen und nächtelanges Fachsimpeln mit
Menschen aus allen nur erdenklichen sozialen Schichten und Interessensgruppen inclusive meiner
Familie, sowie deren konstruktive und praktische Beiträge sind mit eingeflossen.
Was Sie hier in der Hand halten, ist eine Gemeinschaftsproduktion unzähliger Menschen, die mit
Hilfe des Umweltministeriums zu Papier gebracht werden konnte. Ihnen allen gebührt der Dank für
das Entstehen dieser Arbeit.
Parallel dazu ist eine deutschsprachige Datenbank über die zugrundeliegende und weiterführende
Literatur im Aufbau begriffen.
Wie diese Arbeit fortgeführt werden kann, ist völlig ungewiß. Die Praxis hat mich gelehrt, daß nie
genug getan werden kann. Im Hinblick auf den praktischen Gebrauchswert habe ich mich
entschlossen, die Informationen, die mir für die Umsetzung der integrierten Schädlingsabwehr
notwendig erscheinen, möglichst vollständig weiterzugeben, auch wenn das natürlich auf Kosten
der formalen Perfektion gehen muß. Vorschläge für eine Weiterentwicklung finden Sie im
Stufenplan für die Umsetzung ab Seite 61.
An den Leser
"People are inherently capable of making proper judgements when they are properly informed."*
(T.Jefferson)
*
Menschen sind von Natur aus fähig, richtige Entscheidungen zu treffen, wenn sie richtig informiert sind.
Sicherlich werden Sie hier Bekanntes wiederfinden. Lesen Sie bitte darüber hinweg; konzentrieren
Sie sich auf das, was Sie noch nicht wußten. Dieser Bericht ist für einen großen Leserkreis gedacht.
Viele Fragen bleiben vorerst offen. Dieser Bericht geht punktuell, an ausgewählten Beispielen, in
die Tiefe. Ansonsten ist er dazu gedacht, Impulse für weitere Aktivitäten zu geben. Da die Anlage
sehr breit sein muß, erscheinen wesentliche Teilbereiche auf Stichworte reduziert. Was Sie hier
lesen, ist ein Konzentrat, das für den Alltagsgebrauch gewissermaßen verdünnt werden muß. Ich
habe mich auf die Themen konzentriert, die ich in der deutschsprachigen Literatur bisher nicht oder
nicht im Zusammenhang gefunden habe. Abbildungen müssen baldmöglichst hinzugefügt werden.
XII