Seite 209
Anhang A1 - 28
MethodenIntegrierte Schädlingsbekämpfung
-
Ratten und Mäuse
: Leerköder ohne Gift anbieten, regelmäßig kontrollieren, oder Raubtiere
ansiedeln
-
verwilderte Hauskatzen
: trap-treat-release; oder Eule mit Katzenminze
-
Flohlarven
: Ameisen ansiedeln
-
Mückenlarven
: Fische, wasserlebende Raubinsekten ansiedeln; Wasserquelle abdecken
-> biologische Bekämpfung
Wind -> Durchzug, Lüften; Feuchte
Zoo, Tierhaltung
... sind besondere Befallsorte. Zoo- und andere Käfigtiere fressen möglicherweise Gift, wenn sie
drankommen.
Zuständigkeiten
Wo Ratten, Fliegen, Motten, Mücken, Ameisen, Zecken oder Schaben zu Problem werden, ist eine
Überprüfung der Zuständigkeiten und Machtverhältnisse angebracht. Objektiv gesehen, sind
Überschneidungen in der Zuständigkeit weniger riskant als Lücken, was die Schädlingsbekämpfung
angeht; vier Augen sehen mehr als zwei. Um die Probleme dauerhaft in den Griff zu bekommen,
muß allerdings friedliche Koexistenz trainiert und erreicht werden. Wenn etwas Gutes geschieht,
sollte es geschehen dürfen und toleriert werden, gleichgültig, welche Seite es tut.