Seite 236
Integrierte Schädlingsbekämpfung
Insektizide & Akarizide
Anhang A2 - 13
Nematoden
Biologische Schädlingsbekämpfung gegen Schaben und Flöhe. Hochspezifisch, für alle anderen
Arten völlig harmlos. Bei Verwendung als Passiv-Köder in künstlichen Verstecken gegen Schaben
wandern die Nematoden aktiv in die Schaben ein, brauchen also von diesen nicht gefressen zu
werden. Diese Mittel sind besonders interessant, wo Resistenz bereits zum Problem geworden ist,
da sie völlig anders wirken als alle traditionellen Pestizide. Bisher gibt es zwei Präparate:
- gegen Schaben:
Biopath
, Ecoscience
- gegen Flöhe:
Vector
, Biosys
Niembaum Azadirachta indica
... ist ein Naturstoff und jahrtausendealtes Therapeutikum; kurzwirksam, leicht abbaubar, hat eine
hervorragende low-tech-Eignung (Kleeberg, Antifeedant, Insektizid; Wachstumsregler,
Antibiotikum, Repellent, kontrazeptiv; je nach Art auch Attractant.
Der Niembaum wächst in Indien und vielen anderen armen Ländern der Dritten Welt wild. Den
Indern ist er heilig. Sie benutzen ihn seit Jahrtausenden in der Volksmedizin; beispielsweise seine
Zweige verwenden sie zum Zähneputzen. Sämtliche Pflanzenteile des Niembaumes sind stark
insektizid. Die Wirkstoffe sind wasserlöslich und lichtempfindlich. Hauptwirkstoff ist das
Azadirachtin
-> auch Wachstumsregler
Was gegen die Nutzung des Niembaumextraktes spricht:
- schwierige patentrechtliche Absicherung;
- der Hauptwirkstoff Azadirachtin ist ein sehr großes Molekül (ca 37 C-Atome in 7 Ringen) mit
zahlreichen wirksamen Zentren; deshalb bislang nicht synthetisierbar;
- gute Qualität ist schwer zu erhalten: der Wirkstoffgehalt schwankt stark; in alten Beständen
nimmt der Wirkstoffgehalt schnell ab, verschimmelte, falsch getrocknete Ware ist unwirksam,
kann stattdessen hohe Schimmelpilzgiftkonzentrationen enthalten;
- geringe Lagerstabilität (Licht, Temperatur);
- hohe Transportkosten; bei regionalen Aufbereitungs- und Formulieranlagen wird die
Überwachung zum Problem;
- Toxikologische Beurteilung durch die zuständige Behörde fraglich.
Dennoch ist Niem eine interessante Alternative zu den traditionellen Pestiziden. Das gilt in
besonderem Maße für die Länder, in denen der Niembaum von Natur aus vorkommt. Denkbar wäre
z. B. eine Zubereitung in Mikrokapseln, um die Wirkungsdauer zu verlängern.
Weiterführende Literatur: Q
UARLES
(1992d, 1993d, 1994d), C
OATS
1994, S.506, G
ROSSMAN
(1995), O
LKOWSKI
(1987), O
LKOWSKI
& O
LKOWSKI
(1988), K
LEEBERG
(1992,
1993),
S
CHMUTTERER
(1985,
1988,
1990,
1992),
S
CHMUTTERER
&
A
SCHER
(1984,
1987)
Nahe Verwandte, deren Verwendung ebenfalls denkbar wäre: Melia azedarach (Chinaberry) in
Südchina; Essigbaum
Nikotin
... ist ein Alkaloid aus Tabak, Nicotiana tabaccum, Nachtschattengewächse, Solanaceae, das schon
in alten Zeiten zur Schädlingsbekämpfung verwendet wurde; ein stimulierendes, hochwirksames
Nervengift: sehr stark und sehr giftig, auch für Menschen. Wegen der Giftigkeit wird von der
Verwendung abgeraten, obwohl Nikotin ein Naturstoff ist.