Seite 258
Integrierte Schädlingsbekämpfung Anwendungstechnik - Pestizide
Anhang A4 - 7
Partikel-Krümel, in Wasser aufgeschwemmt; Die festen Partikel werden nicht automatisch vom
Untergrund aufgesaugt, sondern bleiben an der Oberfläche sitzen, während nur das Wasser
aufgesaugt wird - gut anzuwenden bei porösen und saugfähigen Oberflächen, z.B. Putz,
Mauerwerk, Beton, unbehandeltes Holz, Textilien, Tapete, ... . Vorsicht allerdings mit lipophilen
Wirkstoffen; die können trotzdem mit der Zeit in das Material einziehen. Auch bei solchen
Wirkstoffen, die von Natur aus bei Raumtemperatur flüssig sind, die also nur mit Hilfe inerter
Stäube verfestigt wurden, ist damit zu rechnen, daß sie in saugfähige Untergründe einziehen. Hier
sind wieder die Hersteller gefordert, die Anwender ihrer Produkte umfassend und ehrlich zu
informieren.
Nachteile: Suspensionen müssen ständig gerührt werden, da sich die Partikel sonst absetzen und
verstopfen leicht die Düsen des Ausbringungsgeräts. Da die Partikel hart sind, nutzen sich die
Sprühdüsen, die ja aus weichem Metall bestehen, schnell ab. Sie müssen oft erneuert werden. ->
Spray, Sprühnebel. Weiterführende Literatur: R
UST
& al. 1995, S. 289: