Seite 299
E. Scholl (1995) Richtlinien - Integrierte SchädlingsbekämpfungAnhang B-2 / Feuchtigkeit - 1
Anhang B-2 / Feuchtigkeit
Obwohl Feuchtigkeit natürlich kein tierischer Schädling ist, wird sie hier so behandelt, da sie eine
zentrale Vorbedingung für Schädlingsbefall ist.
1. Erkennungsmerkmale:
Kondenswasser-Feuchte in Räumen
: muffiger Geruch, der auch beim Lüften nicht ganz
weggeht; feuchte Außenmauern, besonders auf der Rückseite von Möbeln, in den Ecken, um die
Fenster. Mauer und Tapete fühlen sich feucht an, Die Tapete löst sich ab, Schimmel: weiß-graue
Flecken oder schwarze Punkte, die größer werden; später Schädlingsbefall.
Wasserschäden durch Regen und aufsteigende Nässe
: Wasserflecken mit ausgefransten
Rändern, außen scharf begrenzt, nach innen mehr fließende Grenzen oder konzentrische Streifen
wie Jahresringe; meist rostbraun oder weiß, je nach Art der darin gelösten Salze.
2. Schaden, Gesundheitsgefahren:
Feuchtigkeit ist Wegbereiter für Schädlingsbefall. Fast alle Tiere, die in Räumen schädlich werden
können, sind auf ausreichende Feuchtigkeit angewiesen.
Oft beginnt Schädlingsbefall mit Schimmelpilzen in schlecht gelüfteten, feuchten Ecken und
Toträumen, die den Lebensraum für weitere Arten vorbereiten. Schimmelsporen sind überall in der
Luft, die Ausbreitung geschieht sehr schnell und erfolgreich überall dort, wo es feucht ist. Das
kann - je nach Art der Schimmelpilze - zu Belastung der Luft mit Aflatoxinen und anderen Pilz-
Reizstoffen führen.
Schimmelpilzrasen sind Nährboden für weitere Tiere, besonders für Milben, die durch ihre
Lebensvorgänge die Luft zusätzlich mit Reizstoffen belasten. So trägt die Feuchtigkeit in Räumen
indirekt ganz erheblich zu Allergien und Asthma bei.
Abbau bzw. Zerstörung (und Fraß!) von Materialien ist immer mit chemischen Veränderungen
verbunden, von denen viele nur in wässriger Lösung stattfinden können. Wo Wasser hinkommt,
wird sofort damit gearbeitet. Da Wasser sich auch verteilt, werden Feuchteschäden, die einmal
angefangen haben, oft immer schneller größer und zerstören in Verbindung mit Schimmel und
Schädlingsbefall Einrichtung, Tapeten, Lebensmittel, Möbel, Häuser.
3. Feuchte - Entstehung und damit verbundene Probleme
Häuser haben in erster Linie den Zweck, uns vor Nässe, Wind und Kälte zu schützen. Genau damit
haben die Häuser auch die größten Probleme.