Seite 326
Integrierte Schädlingsbekämpfung
13
Anhang B-3 / Flöhe
- Ein hohes (Bier-)Glas mit wenig Wasser im Raum aufstellen: Flöhe springen hinein und
kommen nicht wieder raus; soll gut funktionieren, besonders bei Trockenheit;
Zumindest für
Katzen
flöhe gilt: Wenn Menschen gestochen werden, ist von einer Larvenbrutstätte
im Haus auszugehen, da es sich dabei um frisch geschlüpfte Flöhe handelt, die noch keine Katze
gefunden haben (H
INKLE
1992).
Den Flohnachweis bei Haustieren führt man mit dem Flohkamm, der immer bereitliegen sollte
Die Anzahl der mit 10 Streichen gesammelten Flöhe bei mäßigem (51-150 Flöhe) bis starkem (151-300 Flöhe) Befall
oder bei schwachem Befall (1-50 Flöhe) anhand der Anzahl der pro Stunde heruntergefallenen Eier und Kotbröckchen
sind recht zuverlässige Maßstäbe für den Flohbefall der Katze. Als allgemeine Formel Zur Berechnung der
Katzen
-
Flöhe anhand der herunterfallenden Eier pro Stunde gibt H
INKLE
(1992) die folgende Formel an:
Y = 1,32 X + 1,32
; (
X
= heruntergefallene Floheier pro Stunde;
Y
= Gesamt-Flohzahl)
6.2. Flohabwehr, Personenschutz
In den wenigsten Fällen reicht es aus, das befallene Haustier zu behandeln oder die
erwachsenen Flöhe zu töten. Fast immer müssen die Brutstätten der Larven gleichzeitig
behandelt werden!
6.3. Soforthilfe bei Massenvermehrung von Hunde- bzw. Katzenflöhen:
Helle Kleidung anlegen, die absolut dicht sein sollte und möglichst glatt; also keine dicken
Wollsocken; besser lange Hosen statt Rock anziehen und lange Ärmel; Strümpfe über die
Hosenbeine rollen (Tyvek-Anzug, Gummistiefel?); evtl Hosenbeine bis in Kniehöhe mit
doppelseitigem Klebeband umwickeln (bis in Kniehöhe) oder ähnlich klebrig machen, oder mit
Repellent einsprühen (nur Oberbekleidung);
eine Schüssel mit Seifenwasser bereitstellen;
Gründlichst Staubsaugen, dabei die Ruheplätze der Menschen, also Sessel, Sofas, Stühle u.s.w. und
besonders die Lieblingsruheplätze des Haustieres besonders berücksichtigen und sämtliche Sofa-
und Sesselritzen, sowie die wenig belaufenen Teppichbodenpartien hinter Türen, die Dielenritzen
u.ä. nicht vergessen.
Die Vibration des Staubsaugers provoziert das Schlüpfen weiterer Flöhe aus ihren Puppen. Deshalb
kann man neu geschlüpfte Flöhe gleich mit erwischen, indem man gleich mehrmals hintereinander
staubsaugt.
Zum Töten der Flohbrut im Staubsaugerbeutel: Die meisten Flöhe werden bereits durch die
staubige Atmosphäre im Beutel getötet. Sicherheitshalber sollte man zum Schluß der Behandlung
etwas Speisestärke aufsaugen.
Man kann den Beutel auch im Backofen (in einer großen Blechdose o.ä.) auf 60°C oder einige Minuten im
Mikrowellenherd erhitzen, in einen Plastikbeutel dicht verpackt einfrieren, in einen schwarzen Plastikbeutel verpackt in
die heiße Mittagssonne legen, verbrennen oder naß kompostieren;