Seite 72
Integrierte Schädlingsbekämpfung 2. Diskussion und Empfehlungen
55
Einige Arbeiten sind zweckmäßig auf Bundesebene zu leisten:
- Ausarbeitung von Lehrplänen und Unterrichtsmaterialien, Prüfungsaufgaben und
Klausurfragen für die Prüfung von Schädlingsbekämpfern;
- Technische Anweisungen und Richtlinien erarbeiten und ständig auf dem neuesten Stand
halten.
Dabei ist besonders darauf zu achten, daß der neueste Stand auch in die gedruckten Erzeugnisse hineingelangt.
- Videos und andere Informationsträger für die Verbraucher über Alltagsarbeiten, die viele
Zeitgenossen entweder überhaupt nicht gelernt oder wieder verlernt haben, z.B. aufräumen,
saubermachen (kehren, staubsaugen und feucht wischen), Geschirr spülen, entrümpeln,
renovieren, Fugen abdichten, Lüften u.v.m. Dabei ist die ausführliche Darstellung der
veränderten Perspektive, der positiven Aspekte lebenserhaltender Arbeiten (Zeit zum
Nachdenken, Meditieren, "Erdung", direkt sichtbarer Erfolg, sinnvolle Beschäftigung,
nachfolgendes gesteigertes Wohlbefinden etc) von besonderer Bedeutung, da viele Menschen
diese Arbeiten als äußerst negativ kennengelernt haben.
- Zentral für Deutschland wird ein regelmäßiges Mitteilungsblatt mit den folgenden
gleichbleibenden Rubriken benötigt:
- Zusammenfassungen von wissenschaftlichen Publikationen mit Angabe der Quelle,
- ausführliche Artikel in leicht verständlicher Sprache über neue Erkenntnisse zu aktuellen
Themen mit Angabe des Autors, -
- Information über neu erschienene Bücher u.ä. mit Bezugsinformationen,
- Veranstaltungskalender,
- Termine für alle Aus- und Fortbildungsmaßnahmen mit Adressen und Anmeldeformular
und
- aktuelle Gesetzesänderungen.
Als Vorlage drängt sich das Technical Information Bulletin des Armed Forces Pest
Management Board an, das mit einfachen Mitteln sehr effektiv informiert.
Ein derartiges Informationssystem sollte durch e-mail und könnte mit einem Fax Informationsdienst
(-> CDC) ergänzt werden.
Informationen sollten nach Möglichkeit wahlweise auf Papier und auf Diskette zur weiteren
Bearbeitung bereitgestellt werden.
Sinnvoll wäre u.U., die Brauchbarkeit der großen Datenbanken (DIMDI etc) für "normale
Menschen" zu verbessern.
Im Bereich der auf Bundesebene erforderlichen Aktivitäten wird Orientierung am Vorhandenen in
den USA dringend empfohlen. Der dortige Fachverband der Schädlingsbekämpfer unterhält einen
ganzen Stab von wissenschaftlichen Mitarbeitern und ist seit Jahrzehnten maßgeblich an der
Erstellung und Verbreitung von Informationen beteiligt. Erste Kontakte sind bereits geknüpft,
Kooperationsbereitschaft dokumentiert. Weitere Informationen enthält der Bericht über die USA-
Reise, die im Rahmen dieses F+E-Vorhabens 1993 stattfand (S
CHOLL
, unv.).
2.2.12.3. Öffentlichkeitsarbeit / Umstellungsprozeß