Seite 189
Anhang A1 - 8
MethodenIntegrierte Schädlingsbekämpfung
- Ratten:
low-tech für Kenner; dann: Massenfang, einzelne Alt-Tiere;
- Ameisen:
Arbeiterinnen; Individuen-Dezimierung mit Erhaltung des Nestes;
- Mücken:
Larven, Erwachsene; Befallserhebung;
- Motten:
Erwachsene, Befallsüberwachung;
- Fliegen:
Puppen (!); Massenfang und Erwachsene, als Hühnerfutter und flankierende
Maßnahme.
Fallen können mit / ohne Köder gestellt werden. Als Köder eignet sich Nahrung, Flüssigkeit,
Baumaterial und andere Lockstoffe. -> auch Klebstoffe
Neuerdings gibt es eine Mausefalle mit Funkverbindung zum Schädlingsbekämpfer.
Elektrofallen: mit Batterie oder Netzanschluß für Schaben (Anleitung zum Selberbauen: IPM for
common pests in USAREUR) ist gut geeignet, wenn die Tiere für Resistenztests gesammelt werden
sollen (E
BELING
in R/95). Problem: bei Stromausfall oder leerer Batterie kann die Falle zur
Befallsquelle werden; Vaseline am oberen Innenrand der Falle entlang erfüllt den selben Zweck
und braucht weniger Energie.
Dies ist ein Thema, das ausführlicher behandelt werden sollte. Das hier ist eine Momentaufnahme -
sicher nicht der Weisheit Schluß. Veränderungen / Verbesserungen sind ständig möglich / nötig.
Fanggeräte für Spinnen, Wespen u.ä.
: Glas über die Tiere stülpen, von unten eine Postkarte o.ä.
darunterschieben und die Tiere im Freien wieder freilassen; außerdem: Schmetterlingsnetz,
Staubsauger.
Klebefallen
: zur Befallsermittlung, Erfolgskontrolle und als flankierende Maßnahme bei Befall mit
Schaben und bestimmten Motten- und Käferarten; nicht zur Tilgung geeignet! bei Massenbefall
mit Ratten, Mäusen, -> Tierschutz und Schädlingsbekämpfung
Klebstoffe
: gibt es in sehr unterschiedlichen Qualitäten, z.B. sehr stark klebrig oder weniger stark.
Manche Klebstoffe trocknen relativ schnell, andere bleiben sehr lange klebrig; einige ziehen Fäden
oder verlaufen bei höheren Temperaturen, beispielsweise im Auto bei sommerlichen Temperaturen.
Neuerdings gibt es einen Spezial-Klebstoff für Kühlschranktemperaturen, der allerdings bei
Raumtemperatur verläuft (Pest Control 12/1994). Manche Klebstoffe gibt es auch lose, andere nur
auf Klebefallen.
Klebstoffe entfernen
: mit Wasser und Ata (Benzin, Nagellackentferner)
Feinde ansiedeln
... e
in weites Feld, macht Sinn bei Schaben, Ratten, Mäusen, Mücken, Flöhen, Motten, Fliegen,
Bettwanzen - außer im Hygienebereich, überall dort, wo eine Minimalbevölkerung von sowohl
Schädlingen als auch Nützlingen toleriert werden kann.
Unter Umständen können die Schädlinge als Futtertiere für Haustiere regelrecht verwertet werden.
-> biologische Bekämpfung
Feuchtigkeit
...
im Haus fördert Schimmel, Milben, Schaben, Motten, Flöhe, Silberfischchen, Asseln. Sie kann
gemessen werden: Hygrometer, Thermometer an verschiedenen Stellen eine Zeitlang beobachten.
Über 70% r.F. (= relative Luftfeuchte) erlaubt Schimmelwachstum. -> Schimmel
Gerüche, Geschmäcker etc / Anlocken, Abschrecken u.v.m.
Dies ist ein weites Feld für hochqualifizierte Fachkräfte, ausgefeilte Spezialwerkzeuge der
integrierten Schädlingsregulierung. Es kann hier nur in sehr groben Zügen umrissen werden. In
diesem Bereich gibt es noch jede Menge Spielraum für Entdeckungen. Die Verwendung von
Düften zur Schädlingsabwehr ist eine der wunderbarsten Herausforderungen in diesem Bereich.
Mit einfachsten Mitteln möglich, erfordert sie vom Anwender selbst wache Sinne und viel
Einfühlungsvermögen und von den Betroffenen unbedingte Kooperationsbereitschaft. Nur wo alles